Kleinvieh macht auch Mist

Am 01.01.2002 kam der Euro zu uns und da wir gerade eine leere 3 Liter Flasche Bacardi „Rum“stehen hatten, fütterten wir diese gleich mal mit kleinen roten Eurocents.

Es vergingen die Jahre und die Flasche wurde mal mehr und mal weniger gefüttert. Nach über 11 Jahren war es dann endlich soweit…..es ging nix mehr rein.

Endlich voll  (Foto: Herr Meier)

Endlich voll
(Foto: Herr Meier)

Los zur Bank und die Münzen einzahlen. Aber mit so einer Flasche in der Hand sieht das ja nicht ganz so toll aus und am Bankschalter wollten wir uns auch nicht blicken lassen. Also ab zur Bank am Sonntag morgen in der früh mit 2 Taschen voll Geld. Der Münzeinzahlautomat (oder so) wollte gefüllt werden. Doch leider waren wir zu gierig und legten mit der ersten Füllung erstmal den Automaten lahm. Komische Geräusche und Fehlermeldungen auf dem Display gefolgt von einem lauten Krachen waren das Ergebnis. Auf einmal kamen die eingefüllten Münzen schlagartig unten wieder raus und waren in der viel zu kleinen Auffangschale zum überlaufen verdammt. Geräusche wie in Las Vegas und überall Geld auf dem Boden vor dem Automaten! Wow. Schade das wir die Videoaufnahme des Vorraumes wahrscheinlich nie sehen werden 😉

Nach halben Füllungen und einer halben Stunde später wurden wir dann doch noch belohnt.

nur noch halb voll  (Foto: Herr Meier)

nur noch halb voll
(Foto: Herr Meier)

Alles in allem waren insgesamt 4048 Münzen in der Flasche.

Einzahlungsbeleg  (Foto: Herr Meier)

Einzahlungsbeleg
(Foto: Herr Meier)

Naja, ab jetzt werden die goldenen Eurocents gesammelt!

Pro Tip: „Wer zuviel zu schnell „reinschüttet“ dem kommt es auch schnell wieder raus“ Egal ob 3 Liter Bacardi oder eine 3 Liter Flasche Bacardi gefüllt mit Münzen 😉

2 Gedanken zu „Kleinvieh macht auch Mist

Kommentare sind geschlossen.