iPhone kaputt – Teil 2

Nach über 2 Wochen und zweimaliger Nachfrage bei der Telekom bekam ich jetzt dann mal ein Feedback: „Ihr Gerät kann leider nicht mehr im Rahmen der Herstellergarantie repariert werden. Daher wurde ein Kostenvoranschlag erstellt. Grund der Erstellung: Wasserschaden / Feuchtigkeitsschaden / Korrosion. Wir haben Ihnen die Schadensbilder zur Information online bereitgestellt. Unser Angebot für Sie: Austausch für 226,10€“

Na dann mal das Schadensbild online angeschaut:

Screenshot Website

Screenshot Website

So sieht also mein iPhone im inneren der Kopfhörerbuchse aus. Toll. Gerade hier einen Feuchtigkeitsmesser oder -sensor zu platzieren ist ja ganz nett. Ich trage mein iPhone immer ohne Hülle in meiner Hose oder Jackentasche spazieren, gehe damit Radfahren und Joggen. Das man dort nach 22 Monaten Feuchtigkeit feststellt ist meiner Meinung nach so sicher wie das Amen in der Kirche (egal was Apple meint oder schreibt). Ganz toll ist dann auch noch das Angebot in Höhe von 226,10€…..Wow.

Ich habe jetzt den Kostenvoranschlag ausgefüllt, das sie mir das Gerät unrepariert und kostenlos zurücksenden sollen. Dann ab zum Applerep Laden hier im Dorf und das ganze für 60€ reparieren lassen. Dort dann sogar mit 6 monatiger Garantie.

Teil 3 wird folgen…..bestimmt 😉

2 Gedanken zu „iPhone kaputt – Teil 2

  1. Jay F Kay

    Normalerweise bekommst du im Apple Sore für € 149,– ein Austauschgerät. Wurde mir jedenfalls vor Kurzem nach einem Glasbruch – also auch kein Garantieschaden – in der Genius Bar so angeboten. Ausflug nach Sindelfingen gefällig? 😉

    1. Herr Meier Beitragsautor

      Denke nicht das es bei mir klappen würde. Habe meins ja aus einem Vertrag mit der Telekom (SIM Lock usw.). Denke mal nicht das der Apple Store da dann so kulant sein wird, zumal mein Gerät ja schon 22 Monate alt ist.

Kommentare sind geschlossen.