Amazon Fire TV

Am Donnerstag kam das Amazon Fire TV im Hause Meier an. Eine kleine schwarze Box, die man an seinen Fernseher anschließt. Mit Ihr kann man direkt auf Amazon Instant Video, die ARD bzw. ZDF Mediathek, bald auf Netflix und vieles mehr zugreifen. Es ist sehr von Vorteil wenn man Amzon Prime Mitglied ist, sonst wird es mit Filme schauen teuer ;).

Auspacken, anschliessen (HDMI- Kabel ist nicht im Lieferumfang!), Netzverbindung herstellen (über Kabel oder WLAN) und los geht es. Nach dem starten wird erstmal ein neues Softwareupdate geladen und sofort danach startet ein kleines Einführungsvideo, um die Bedienung kurz zu erklären. Sehr gelungen und nicht zu lange.

Das Fire TV ist gleich mit dem eigenen Amazonkonto verknüpft, sodass man gleich loslegen kann. Die Fernbedienung liegt seht gut in der Hand und ist von der Größe genau richtig. Die integrierte Sprachsuche soll das nervige Tippen auf der Fernbedienung ersetzen und man kann nach Serien, Filmen, Schauspielern, Regisseuren und Genres suchen. Die ersten Versuche waren allesamt positiv. Es scheint wirklich sehr gut zu funktionieren. Sie verwendet Bluetooth, um mit der kleinen Box zu kommunizieren. Es ist also keine sichtbare Verbindung mehr notwendig.

Die Menüführung ist sehr einfach aufgebaut und nicht zu überladen. Von der Startseite kann man direkt in die beliebtesten Filme, Serien und den persönlichen Empfehlungen stöbern und Neuentdeckungen mit einem Klick in die eigene Watchlist speichern. Falls man bereits bei Amazon schon Inhalte gekauft hat, warten diese in der Bibliothek.

IMG_9713.JPG

Aber auch einen negativen Punkt habe ich schon entdeckt. Die Kindersicherung ist ein Witz! Mit einem 4-stelligen PIN ist die Kindersicherung zwar sehr schnell eingerichtet, aber die Umsetzung ist mehr als lächerlich. Entweder sind alle Filme per PIN geschützt, oder halt alle frei. Was mich daran aufregt ist die Tatsache, dass man auf der Homepage von Amazon Alterseinstellungen machen kann (z.B. FSK ab 12 Jahren). Diese werden dann auch wunderbar auf dem IPad oder auf einem Smart TV umgesetzt, aber auf dem Fire TV halt nicht.
Immerhin klappt das sperren von Einkäufen bzw. leihen mit der PIN. Das sperren von Apps und Spielen ist hier auch unabhängig möglich. Hoffentlich bessert Amazon da noch nach, besonders mit Kindern ist diese Einstellung in meinen Augen ein KO Kriterium!

IMG_9715.JPG

Alles in allem macht die Box einen sehr guten Eindruck. Die Geschwindigkeit ist sehr gut und auch die Ladezeiten der Inhalte sind top. Die Sprachsuche ist ein guter Helfer, auch wenn man anfangs nicht richtig weiß nach was man suchen soll ;).

Nächste Woche werde ich dann noch über das installieren der Apps und der Spiele berichten. Habt Ihr auch einen Fire TV ergattern können oder habt Ihr vor Euch eins zu kaufen? Würde mich über Eure Kommentare oder Fragen dazu freuen.