Badeparadies Schwarzwald

„Willkommen im Urlaub“ titelt es auf dem Flyer vom Badeparadies Schwarzwald in Titisee. Also haben wir gleich mal den freien Freitag genutzt und uns in den 1- Tages Urlaub im Badeparadies gegönnt. Die Tageskarte (gültig für alle Bereiche) beläuft sich auf 26€ pro Person. An Wochenenden und Feiertagen kommen hier nochmals 3€ Zuschlag drauf. Die 26€ sind für meinen Geschmack schon an der Obergrenze, aber angesichts der Gesamtanlage vertretbar. Wichtig zu wissen ist auch, das Kinder zwischen 4 und 16 Jahren nicht überall Zutritt haben, doch dazu später mehr. In der Gesamtanlage beträgt die Lufttemperatur angenehme 36°C Grad und das Wasser 33°C. Auf einer Gesamtfläche von 9.500 m² teilt sich das Erlebnisbad in 3 Bereiche auf:

Die Palmenoase mit 180 echten Palmen in einer blauen Lagune u.a. mit einer schönen Poolbar und vielen Liegen unter den Palmen. Im Wasser sind viele Massagedüsen und Sprudelliegen zum entspannen. Durch die transparente Bauweise kommt sehr viel Licht rein bzw. man kann den Blick auf den Himmel genießen. Bei schönen Wetter kann sogar das Dach geöffnet werden. Mit den Quellen der Gesundheit gibt es noch 4 weitere kleine Becken. 1 Mineralbecken mit einer 4% Salzkonzentration, 1 Schwebebecken mit 18% Salzkonzentration und 2 Lithium-Calcium Becken.

Die Wellnessoase mit 550 m² ist recht überschaubar, aber wunderschön gemacht. Über eine Drehtür vom Ruhbereich erreicht man die 4 thematisierten Saunen (Feuersauna 85°, Birkensauna 75°, Wasserfallsauna 60° und Panaoramsauna 65°). Ein vielfältiges Aufgussprogramm wird ebenfalls angeboten. Die Kristalldusche (Wasserfallartig stürzt das kalte Wasser auf einen herab) fand ich auch sehr witzig. Das Personal war sehr freundlich und die Aufgüsse wurden sehr gut gemacht. Außerdem gibt es auch in diesem Bereich eine Poolbar mit einem tollen Blick über die Palmenoase und einen Saunadachgarten mit Tauchbecken. Einen richtigen Außenbereich mit Saunen gibt es leider nicht. Aber um bei schönem Wetter die Sonne zu genießen reicht die Terrasse völlig aus.

Das Galaxy Schwarzwald ist der Action Bereich. 18 Rutschen und ein Wellenbad warten hier auf einen. Schalldicht abgetrennt von den anderen Bereichen, ist dort der Lärmpegel sehr groß. Hier hielten wir uns nur kurz auf, deshalb kann ich auch nicht soviel über die Rutschen berichten, nur das ein paar wirklich coole dabei waren. Beim nä. Besuch mit den Kids wird das ausgiebiger getestet 😉

Stichwort Kinder. Diese dürfen im Alter von 4 – 16 nicht in die Palmen- bzw. Wellnesoase. Einerseits ist das für die Besucher, die Entspannung und Ruhe suchen, sehr angenehm aber für Familien dann doch eher wieder unglücklich. Außerdem macht das Galaxy unter Woche erst um 14:00 Uhr auf. In den Schulferien natürlich früher. Wenn wir mit den Kids dort mal auftauchen, machen wir das dann unter Woche mit einer 3 Stunden Karte. Das reicht auf jeden Fall.

In der Palmenoase befindet sich auch das SB Restaurant Palm Garden. Man sitzt sehr schön unter Palmen und hat ein vielfältiges Angebot von Speisen. Die Portionen sind sehr groß und meine Pasta mit Ruccola, Kirschtomaten und Pesto für 7,80€ waren sehr lecker. Selten so gut in einem Erlebnisbad gegessen.

Fazit: Die 7 Stunden die wir dort verbrachten waren sehr kurzweilig und sehr entspannend. Das Essen überraschend gut. Mit einer der schönsten Saunalandschaften die ich bis jetzt gesehen habe, war der Entspannungsfaktor 100%. Eine Wiederholung ist auf jeden Fall garantiert. 😉

Eingangsbere