Archiv der Kategorie: Sport

Weltmeister

Jetzt hat es dann endlich doch gereicht. Nach 24 Jahren Weltmeister, und wieder gegen Argentinien den Titel mit einem 1-0 nach Hause geholt. Ich persönlich habe ja vor der WM keinen Pfifferling auf die deutsche Mannschaft gesetzt, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt 😉

Verdient haben sie es allemal. Diese WM wird mir wohl sehr lange in Erinnerung bleiben. Nach einem 7-1 im Halbfinale gegen Brasilien und einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale. Es freut mich auch sehr für Jogi Löw, der in meinen Augen einen sehr guten Job beim DfB macht. Nach sehr guten Platzierungen in den letzten Turnieren, hat sich jetzt endlich die Arbeit gelohnt.

Auch beim #twippspielTGKN habe ich einen hervorragenden 2 Platz errungen. Zum Schluß hat noch ein Punkt gefehlt, aber man will ja nicht jammern. Ich freue mich schon auf das Treffen mit den „Mittippern“ um meinen Gewinn zu verfeiern 😉

Tippspiel

Public Viewing

Bei einer WM darf das Public Viewing mittlerweile nicht mehr fehlen. Gestern beim Spiel gegen Ghana war ich beim Golem mittendrin. Die Stimmung war sehr gut, das Spiel recht spannend und das Wetter perfekt. Da ich nicht gut schätzen kann, weiß ich auch nicht wieviele dort waren, aber es waren viele und diese auch sehr friedlich. Der Bierpreis mit 3,50€ für 0,4l ist meiner Meinung nach um 0,50€ zu hoch, aber es ging recht flott mit dem bestellen…wenn man sich mal bis zur Bar „durchgekämpft“ hat 😉
Gegen die USA werden wir wieder mit und bei Freunden schauen, aber wenn Jogis Jungs es über die Gruppenphase schaffen sollten, werden wir bestimmt nochmal beim Golem schauen…. 😉

20140622-221651-80211350.jpg

20140622-221651-80211833.jpg

Endlich wieder Fußball?

So, die WM hat jetzt angefangen. Irgendwie war ich gar nicht so im WM- Fieber wie sonst bei großen Turnieren. Ob das jetzt nun positiv oder negativ zu werten ist….keine Ahnung.
Nach den ersten Spielen kommt nun aber langsam Stimmung auf. Bis jetzt fand ich die Spiele (die ich gesehen hatte) alle recht interessant und auch sehenswert. Brasilien tut sich sehr schwer mit dem Druck Weltmeister zu werden, Holland überrollt Spanien, Costa Rica schafft eine (kleine) Sensation gegen Uruguay und die Schweizer kommen langsam in Fahrt und schiessen spät den Siegtreffer.
Mal sehen was morgen Jogis Jungs gegen Portugal reißen können. Die Stimmung im Team scheint ja recht gut zu sein und heiß sind sie auch. Hoffen wir mal das beste 😉
Beim #twippspielTGKN liege ich bis jetzt ganz gut im Rennen….. #WMOrakel ist auch schon gefallen….na hoffentlich halten sich unsere Jungs an meinen Tipp und starten positiv ins Turnier 😉
So, jetzt mit Frankreich und Honduras das Wochenende ausklingen lassen.
Euch noch eine schöne und torreiche WM.

Nike+ Fuelband SE – erster Eindruck

20140112-205925.jpg

Seit 4 Tagen trage ich jetzt mein Fuelband SE am linken Arm. Zeit für einen ersten Eindruck.
Nachdem die Nike Connect Software auf dem Rechner installiert ist, muss man das Fuelband in einen freien USB- Anschluss einstecken. Zuerst wurde eine neue Firmeware auf das Band gespielt. Jetzt noch schnell ein paar Einstellungen vornehmen (was will man angezeigt bekommen, an welchem Handgelenk man es trägt etc.) und mit dem eigenen Nike Plus Konto verbinden. Jetzt noch 2 Stunden den Akku laden –> Fertig. Während der Akku geladen wurde noch schnell die App fürs iPhone geladen und auch dort mit dem Nike Plus Konto verbunden.
Das Band fühlt sich sehr wertig an und läßt sich leicht anlegen. Der Verschluß, der gleichzeitig auch der USB- Anschluss ist, läßt sich leicht schließen und man hat nie das Gefühl, dass er sich ungewollt öffnet.
Auf dem Band befindet sich genau ein Knopf, der einen sehr guten Druckpunkt hat, mit dem man sich durch verschiedene Werte „klicken“ kann. Durch einen Doppelklick wird die Uhrzeit angezeigt. Diese Funktion habe ich mittlerweile sehr zu schätzen gelernt. Da ich kein Uhrträger bin, sondern immer das iPhone aus der Tasche gezogen habe, ist der Doppelklick aufs Fuelband mittlerweile schon selbstverständlich geworden.
Durch einen langen Druck wird eine Session (Laufen, Schlafen, Radfahren etc.) gestartet bzw. beendet. Aber dazu nä. Woche mehr, wenn ich mehr Daten habe.
Angezeigt werden neben der Uhrzeit auch die zurückgelegten Schritte, die verbrauchten Kalorien, die Nike Fantasieeinheit Fuel und die gewonnen Stunden.
Das Band ist zwar laut Herstellerangaben wasserdicht und kann zum Duschen am Handgelenk bleiben, aber ich habe es bis jetzt immer für diese Zeit abgenommen. Ansonsten ist es jetzt seit 4 Tagen ununterbrochen mein Begleiter und das noch mit der ersten Akkuladung. Gestört hat es bis jetzt noch nicht wirklich. Etwas ungewohnt am Anfang, besonders beim Schreiben (ja, ich bin Linkshänder) aber auch das hat sich schnell gelegt. Auch nachts beim Schlafen stört es nicht, bzw. fällt mir nicht auf.
Synchronisiert werden die ganzen Werte mit dem Nike Plus Konto. Entweder durch verbinden mit dem Rechner via USB oder per Bluetooth mit dem iPhone. Der Sync. via Bluetooth hat gleich nach der ersten Nacht nicht mehr geklappt. Erst ein deinstallieren der App und neues Installieren hat Abhilfe geschafft. Seitdem läuft es aber einwandfrei. Jetzt werden kräftig Daten gesammelt und wenn ich meine erste komplette Woche hinter mir habe, werde ich hier meine Daten gesondert vorstellen und auf die einzelnen Werte genauer eingehen.

20140112-210206.jpg

Nach dem Laufen….

…..ist vor dem Radfahren. Nachdem ich Run & Fun mehr oder weniger erfolgreich hinter mich gebracht habe, steht schon wieder das nächste Highlight auf dem Programm. Ende August werde ich im Urlaub mal wieder auf meinen Österreichischen Freund treffen, der mich wieder dazu bringen wird das Rad und die Berge zu besteigen.

Screenshot runtastic  (Foto: Herr Meier)

Screenshot runtastic
(Foto: Herr Meier)

Da ich dieses Jahr noch nicht einen Kilometer auf dem Rad hinter mir habe, wurde es langsam Zeit. Am Montag war es dann soweit, der 1. Juli erschien mir als richtiges Datum zum starten. Die Radlerklamotten passten zwar nicht wie angegossen, aber daran kann ich ja noch arbeiten.

Aus einer eigentlich geplanten kleinen Runde wurden dann am Ende doch ganze 26,6 km. Alleine hätte ich wohl nicht die Motivation dafür aufbringen können, aber deshalb fährt man ja auch zu zweit (Danke Don).
Erstaunlich gut drauf waren wir dann auch nach den 82 Minuten auf dem (harten) Sattel. Die nächste Tour ist schon ausgemacht. Dann werden wir mal sehen wie wir uns zeitlich verbessern werden, denn ich höre den Berg (und Österreicher) schon rufen 😉

Run&Fun – unter 4 Minuten

Es ist vollbracht. Run&Fun liegt hinter mir und ich muss sagen das ich schwer zufrieden (mit mir) bin. Meine 2 Ziele die ich mir direkt nach der Anmeldung vorgenommen hatte habe ich erreicht. Nicht langsamster der eigenen Staffel und nicht letzter des gesamten Staffelfeldes zu werden. Beides wurde erreicht. Platz 31 von 34 Staffeln mit einer Gesamtzeit von 22:42 Minuten ist jetzt nicht soo prickelnd, aber wenn man bedenkt das 3 von den 5 Läufer meinten sie müssten nicht trainieren……..Naja, anderes Thema.

Der Herr Meier himself  (Foto: Frau Sieg)

Der Herr Meier himself
(Foto: Frau Sieg)

Meine zwei kurzfristig gesetzten Ziele habe ich auch mit Bravour gemeistert. Unter 4 Minuten laufen, was ich mit 3:56 schaffte. Da ich in unserer Staffel der zweite Läufer war, wollte ich mich auch nicht von anderen Staffelläufern „einholen“ lassen, das klappte wunderbar.

Alles in allem hat es sehr viel Spaß gemacht und auch die, die nicht trainierten waren zwar danach zwar recht fertig, aber nix desto trotz wollen sie nächstes Jahr wieder mitmachen…..und diesmal auch trainieren. Mit dem gemeinsam ausgemachten Ziel die Gesamtzeit auf unter 20:00 Minuten zu drücken werden wir also nä. Jahr wieder angreifen…….Ich werde berichten 😉

 

4:22,5

In 9 Tagen ist es soweit, Run&Fun startet und dann werde ich auch meinen Kilometer in der Business Staffel laufen. Das Lauftraining wurde heute zum ersten mal nicht bei schlechtem Wetter und Regen, aber dafür mit gefühlten 30° endlich mal in kurzer Hose und Shirt absolviert. Herrlich.

Screenshot Stoppuhr  (Foto: Herr Meier)

Screenshot Stoppuhr
(Foto: Herr Meier)

Nach dem Aufwärmen ging es heute gleichmal in die Vollen und es wurde der Kilometer unter (fast) Wettkampfbedingungen gelaufen.

Mit 4:22,5 Minuten beendete ich meine 2 1/2 Runden im Stadion und hatte sogar noch ein bisschen Luft nach oben (zugegeben nur ein kleines bisschen). Aber ich denke (hoffe) mal beim Rennen kann ich bestimmt noch was rauskitzeln, um dann eine Zeit von 4:00,0 Minuten zu erreichen. Wobei das jetzt bedeuten würde, das ich pro 100 Meter genau 2,2 Sekunden schneller laufen müsste…..Hmm….!

In 9 Tagen werden wir es wissen…..

 

Da war doch noch was……

…..ich habe nicht vergessen, das am 15.06.2013 Run&Fun ist und bin schon fleißig am trainieren. Mit Ausdauertraining alleine wird das aber nix und deshalb habe ich heute mal mit einem Intervalltraining angefangen. Sind ja bloß noch 4 Wochen bis zum Start.

Screenshot runtastic  (Foto: Herr Meier)

Screenshot runtastic
(Foto: Herr Meier)

Also mal nachgefragt wie denn so ein Trainingsplan aussehen sollte. Wer könnte da besser geeignet sein, als ein mehrmaliger Deutscher Meister, Halleneuropameister, und Olympiateilnehmer? Nach reichlich Input seinerseits, gleich mal einen Termin zum Training für heute ausgemacht.

Es war alles in allem eine tolle Trainingseinheit mit vielen Tipps und Tricks und einem straffen Trainingsplan für die nä. 4 Wochen. Aber von nix kommt nix und ein bisschen Ehrgeiz sollte ja schon sein, besonders nachdem ich gesagt bekommen habe, das wenn ich so dran bleibe, eine Zeit von 3:20min über die 1000m locker möglich sei.

Na dann mal fleißig weiter trainieren.

Der erste Schritt ist gemacht

Laufbandanalyse (Foto: Herr Meier)

Laufbandanalyse (Foto: Herr Meier)

Jetzt ist es amtlich, der Herr Meier hat sich bei Run & Fun in Tuttlingen angemeldet. OK, „nur“ in der Business Staffel, aber hey, der Wille zählt, oder nicht? Jetzt erstmal schauen wie man(n) sich am besten auf „seinen“ Kilometer vorbereiten kann. Ein Meier will ja nicht die schlechteste Zeit vom Team laufen….ja, ein bisschen Ehrgeiz sollte schon sein.

Weiterlesen