Schlagwort-Archive: Nike

Nike+ Fuelband SE – erster Eindruck

20140112-205925.jpg

Seit 4 Tagen trage ich jetzt mein Fuelband SE am linken Arm. Zeit für einen ersten Eindruck.
Nachdem die Nike Connect Software auf dem Rechner installiert ist, muss man das Fuelband in einen freien USB- Anschluss einstecken. Zuerst wurde eine neue Firmeware auf das Band gespielt. Jetzt noch schnell ein paar Einstellungen vornehmen (was will man angezeigt bekommen, an welchem Handgelenk man es trägt etc.) und mit dem eigenen Nike Plus Konto verbinden. Jetzt noch 2 Stunden den Akku laden –> Fertig. Während der Akku geladen wurde noch schnell die App fürs iPhone geladen und auch dort mit dem Nike Plus Konto verbunden.
Das Band fühlt sich sehr wertig an und läßt sich leicht anlegen. Der Verschluß, der gleichzeitig auch der USB- Anschluss ist, läßt sich leicht schließen und man hat nie das Gefühl, dass er sich ungewollt öffnet.
Auf dem Band befindet sich genau ein Knopf, der einen sehr guten Druckpunkt hat, mit dem man sich durch verschiedene Werte „klicken“ kann. Durch einen Doppelklick wird die Uhrzeit angezeigt. Diese Funktion habe ich mittlerweile sehr zu schätzen gelernt. Da ich kein Uhrträger bin, sondern immer das iPhone aus der Tasche gezogen habe, ist der Doppelklick aufs Fuelband mittlerweile schon selbstverständlich geworden.
Durch einen langen Druck wird eine Session (Laufen, Schlafen, Radfahren etc.) gestartet bzw. beendet. Aber dazu nä. Woche mehr, wenn ich mehr Daten habe.
Angezeigt werden neben der Uhrzeit auch die zurückgelegten Schritte, die verbrauchten Kalorien, die Nike Fantasieeinheit Fuel und die gewonnen Stunden.
Das Band ist zwar laut Herstellerangaben wasserdicht und kann zum Duschen am Handgelenk bleiben, aber ich habe es bis jetzt immer für diese Zeit abgenommen. Ansonsten ist es jetzt seit 4 Tagen ununterbrochen mein Begleiter und das noch mit der ersten Akkuladung. Gestört hat es bis jetzt noch nicht wirklich. Etwas ungewohnt am Anfang, besonders beim Schreiben (ja, ich bin Linkshänder) aber auch das hat sich schnell gelegt. Auch nachts beim Schlafen stört es nicht, bzw. fällt mir nicht auf.
Synchronisiert werden die ganzen Werte mit dem Nike Plus Konto. Entweder durch verbinden mit dem Rechner via USB oder per Bluetooth mit dem iPhone. Der Sync. via Bluetooth hat gleich nach der ersten Nacht nicht mehr geklappt. Erst ein deinstallieren der App und neues Installieren hat Abhilfe geschafft. Seitdem läuft es aber einwandfrei. Jetzt werden kräftig Daten gesammelt und wenn ich meine erste komplette Woche hinter mir habe, werde ich hier meine Daten gesondert vorstellen und auf die einzelnen Werte genauer eingehen.

20140112-210206.jpg