Archiv des Autors: Herr Meier

Das Holly’s in Konstanz

Erfahrungsbericht

Das Holly’s ist vom Ambiente her eine Hausnummer für sich, ein richtiger Hingucker. Laut ihrem Foodpaper war die Decke ein Teil des Bahnhofes von Kuala Lumpur, der Blick in die Küche ist möglich durch ein Fenster aus einer alten Bulldogfabrik aus Tschechien und der Torbogen im Eingangsbereich stammt aus Mumbai.
An den Einrichtungsstücken, inkl. Stühlen, Tischen und Lampen sind Preisschilder angebracht, da man diese käuflich erwerben kann. Weiterlesen

Irish Pub Konstanz – Logans

Erfahrungsbericht

Das Ambiente im Logans ist meiner Meinung nach ein bisschen zu „vollgestopft“ weil die Tische doch sehr eng zusammen stehen, was aber dem wenigen Platz geschuldet ist. Nicht sehr groß aber nett eingerichtet und es gibt einen eigenen Raucherbereich. Es war sehr voll und laut (Freitag Abend + Bundesligaspiel). Die Getränke wurden schnell gebracht und der Service war gut. Bestellt wurden mehrere Mega Cheeseburger mit Pommes. Das Fleisch schmeckte ein wenig überwürzt und die Pommes waren alles andere als knackig und sahen besser aus als sie waren. Die meisten am Tisch bei uns haben die Pommes gar nicht gegessen, weil sie so „lummelig“ und voll mit Fett waren, das sie einfach ungenießbar waren. Auch als wir die Bedienung darauf aufmerksam machten, stießen wir auf taube Ohren.

Fazit: Zum was trinken gehen ganz OK, aber essen werde ich dort nichts mehr.

Foto: Herr Meier

Mega Cheeseburger
(Foto: Herr Meier)

The Legend of Zelda

Die Zelda Reihe hat mich seit meinem Gameboy immer wieder fasziniert und begleitet mich nun schon eine ganze Weile. Angefangen auf dem Gameboy, weiter auf dem legendären Nintdendo 64. Auch auf dem Gamecube und der anschließenden Wii wurde im Hause Meier Zelda gespielt.

(Foto: Herr Meier)

(Foto: Herr Meier)

Seit einiger Zeit befindet sich jetzt ein Nintendo 3DS xl in unserem Besitz. Ein ganz schickes Teil. Wenn ich das so mit meinen alten Gameboy vergleiche, ist das schon großes Kino. Auch hier darf der kleine Link natürlich nicht fehlen. Mit The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D“  wurde der Spieleklassiker vom N64 neu aufgelegt. 

Schon beim ersten einschalten und dem Vorspann fühlt man sich sofort in seine Jugend zurückversetzt. Schon verblüffend wie schnell man sich wieder zurecht findet und den kleinen Link sicher steuert. Der 3D Effekt ist sehr gut umgesetzt und man versinkt förmlich im Spiel. Die Zeitfalle Nintendo hat wieder zugeschlagen. Nur mal kurz eben 5 Minuten spielen ist nicht drin, dafür lohnt es sich nicht. In diesem Sinne werde ich mich jetzt wieder nach Hyrule begeben um das Triforce zu schützen…. 😉

(Foto: Herr Meier)

(Foto: Herr Meier)

(Foto: Herr Meier)

(Foto: Herr Meier)

(Foto: Herr Meier)

(Foto: Herr Meier)

Europa-Park mal anders

Innerhalb von einem Monat zweimal in den Europa-Park? Wieso denn nicht, besonders wenn man (besser gesagt Frau) die Eintrittskarten gewinnt. Aber nicht nur die Karten, nein, so war dann auch an dem besagten Samstag noch der EDEKA-Tag. Also ab nach Rust. Punkt 09:00 Uhr am Info-Stand angekommen wurden uns gleich die Karten gegeben und der VIP- Bändel um den Arm geklemmt.

VIP- Bändel  (Foto: Herr Meier)

VIP- Bändel
(Foto: Herr Meier)

Der VIP- Bereich war sehr übersichtlich und so früh am Morgen noch nicht sehr voll. Sogleich wurde das großzügige Angebot genutzt. Kaffee und Brötchen waren schnell ausfindig gemacht und verspeist. Weiter ging es mit einem mit Pizzabelag gefülltem Hörnchen das sehr lecker war. Zum Abschluss noch ne Grillwurst und der Tag konnte beginnen.

Überall im Park waren Stände mit allerlei Leckereien zu finden, hier konnten jedoch auch die Leute ohne VIP- Bändel sich verkosten. Geschickt von EDEKA wurden das natürlich mit einem Gewinnspiel versehen. An allen 17 Ständen gab es Stempel zum sammeln. Mal sehen ob wir nochmal Glück haben.

Teekanne Stand  (Foto: Herr Meier)

Teekanne Stand
(Foto: Herr Meier)

Nach ein paar Runden im doch sehr vollen Park begaben wir uns wieder zurück in den VIP- Bereich. Zeit zum Mittagessen. Als erstes wollte der Wurstsalat probiert werden. Zum Nachtisch noch Tortellini mit Tomatensosse. Ein kleiner Tomaten Mozzarella Salat mit Balsamico Dressing rundete das Mittagessen ab. Getränke gab es alle die das Herz begehrt. Von Softdrinks, Säften über Bier, Sekt und Wein war alles zu bekommen. Vermisst wurde nichts.

Mit vollem Bauch ging es wieder zurück in den Park. Das Wetter war lückenlos herrlich und da wir vor 4 Wochen ja schon mal da waren, fuhren wir diesmal die Attraktionen, die wir das letzte mal ausließen. Das Treffen mit der Miss Germany 2013 stand auch noch auf dem Programm. Der Tag war gerettet 😉

Zum Kaffee ging es natürlich wieder in den VIP- Bereich. Ein Muffin und ein erfrischender Saft waren dran. Zu guter letzt noch ein Eis und die kulinarische Reise ging langsam zu Ende.

Silver Star  (Foto: Herr Meier)

Silver Star
(Foto: Herr Meier)

Der VIP- Bereich schloss gegen 17:30 Uhr die Tore. Wir verweilten noch bis 20:30 Uhr im Park und genossen die Sonne und die Wasserattraktionen. Ich kann jedem nur empfehlen beim EDEKA Gewinnspiel mitzumachen. Die Gewinnchancen sind wohl immer sehr groß und zum Essen gibt es ja auch 😉

 

Europa-Park – Jahreskarte?

Nach einer gefühlten Ewigkeit hat es uns mal wieder in den Europapark nach Rust verschlagen. Das gewählte Datum, ein Montag direkt nach den Schulferien, erwies sich als goldrichtig. Mit vollem Auto ging es früh am Morgen los Richtung Park. Das Wetter war perfekt (leicht bewölkt, 12°, kein Regen und die Frisur saß).

Europapark

Eurosat
(Foto: Herr Meier)

Ich kann mich nicht erinnern, das jemals so wenig im Park los war. Die längste Wartezeit betrug 20 Minuten bei der Wodan Holzachterbahn. Beim Silverstar und Blue Fire gar nur 15 Minuten. Bei der Tiroler Wildwasserbahn, dem Alpenexpress, den Piraten von Batavia, dem Geisterschloß und vielem mehr liefen wir einfach nur durch. Herrlich!

Immer wieder bin ich sehr erstaunt, mit was für einer Liebe zum Detail hier alles nahezu perfekt aufeinander abgestimmt ist. Der komplett neu gestaltete Märchenwald kam bei den Kids besonders gut an und auch hier stimmte einfach alles. Die Wege waren allesamt kurz, da in jedem Themenbereich genügend zu tun war und auch deshalb verging die Zeit wie im Flug. Ehe man sich versah, war es 18:30 Uhr und schon wieder Zeit zu gehen. An einem Tag ist der ganze Park schon lange nicht mehr zu bewältigen, zu viel Möglichkeiten sind hier gegeben.

Die Kids waren allesamt (wie wir natürlich auch) schwer begeistert und wären am liebesten am nä. Tag wieder losgefahren. Mit dieser Begeisterung haben wir uns mal in Richtung Jahreskarte informiert und sind nicht abgeneigt eine solche zu erwerben. Nach (nur) 4 Besuchen hat sich der Spaß schon gelohnt. Da unsere Anreise nicht zu lange ist, wird wohl beim nä. Besuch „Jahreskarte kaufen“ auf der Agenda stehen.

 

4:22,5

In 9 Tagen ist es soweit, Run&Fun startet und dann werde ich auch meinen Kilometer in der Business Staffel laufen. Das Lauftraining wurde heute zum ersten mal nicht bei schlechtem Wetter und Regen, aber dafür mit gefühlten 30° endlich mal in kurzer Hose und Shirt absolviert. Herrlich.

Screenshot Stoppuhr  (Foto: Herr Meier)

Screenshot Stoppuhr
(Foto: Herr Meier)

Nach dem Aufwärmen ging es heute gleichmal in die Vollen und es wurde der Kilometer unter (fast) Wettkampfbedingungen gelaufen.

Mit 4:22,5 Minuten beendete ich meine 2 1/2 Runden im Stadion und hatte sogar noch ein bisschen Luft nach oben (zugegeben nur ein kleines bisschen). Aber ich denke (hoffe) mal beim Rennen kann ich bestimmt noch was rauskitzeln, um dann eine Zeit von 4:00,0 Minuten zu erreichen. Wobei das jetzt bedeuten würde, das ich pro 100 Meter genau 2,2 Sekunden schneller laufen müsste…..Hmm….!

In 9 Tagen werden wir es wissen…..

 

Phase 2 hat angefangen

Süßigkeitenramadan (Foto: Herr Meier)

Süßigkeitenramadan (Foto: Herr Meier)

Nachdem ich ja am Freitag leider nicht wie gewollt Phase 2 kundtun konnte, es kam ja ein iPad dazwischen, werde ich es heute erzählen.

Phase 1 ist schon voll im Gange und wird jetzt erweitert. Seit 01.02.2013 heißt es für den Rest des Monats Februar „Süßigkeitenramadan“ für mich.

Weiterlesen

Gewinnspiel?

Jaja, ich weiß, ich bin zu spät. Eigentlich hatte ich ja in Phase 1 erwähnt, dass ich mich (letzten) Freitag eigentlich melden wollte. Schande über den Meier.

Aber es ist ja nicht so, dass ich es mit Absicht gemacht habe, denn es gab einen Grund: „Gewinnspiel“. Wie eigentlich fast immer, mache ich regelmäßig beim Gothaer Magazin bei den Gewinnspielen mit. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und da die Versicherung eh schon meine Daten hat mache ich dies sogar ohne schlechtes Gewissen.

Weiterlesen

Phase 1 beginnt

Screenshot ShapeUp (Foto: Herr Meier)

Screenshot ShapeUp (Foto: Herr Meier)

Nachdem der Herr Meier es sich in den letzten Monaten gut gehen hat lassen und sich letzte Woche für Run & Fun angemeldet hat, wurde es heute Zeit für Phase 1.

Doch was war passiert?

Das gute und reichliche Essen ist nicht spurlos an mir vorbeigegangen und die Hosen sind recht „eng“ geworden, doch gleich mit Sport durchstarten? Nee, dazu müssen erstmal ein paar „Pfunde“ runter.

Weiterlesen

Der erste Schritt ist gemacht

Laufbandanalyse (Foto: Herr Meier)

Laufbandanalyse (Foto: Herr Meier)

Jetzt ist es amtlich, der Herr Meier hat sich bei Run & Fun in Tuttlingen angemeldet. OK, „nur“ in der Business Staffel, aber hey, der Wille zählt, oder nicht? Jetzt erstmal schauen wie man(n) sich am besten auf „seinen“ Kilometer vorbereiten kann. Ein Meier will ja nicht die schlechteste Zeit vom Team laufen….ja, ein bisschen Ehrgeiz sollte schon sein.

Weiterlesen